Facebook Pixel Code

Entschleunigter Bereich bitte warten ...

| | News

Für Landverliebte

Für Landverliebte

|       | News

Raus aufs Land, aber wie? Seit 2017 berät und unterstützt die Agentur Wendlandleben Rückkehrer und Zuziehende dabei, ihren Lebensmittelpunkt ins Wendland zu verlagern – und gewährt auch auf der Kulturellen Landpartie 2018 Einblicke in die Region

Auf der einen Seite: Städter und junge Familien, die mit dem Landleben liebäugeln. Auf der anderen: demographischer Wandel, Landflucht und Fachkräftemangel. Und mittendrin: das Wendland. Um zwischen diesen Seiten zu verbinden und den Landstrich im Dreieck Hamburg, Berlin und Hannover als Lebens- und Wirtschaftsstandort hervorzuheben, „bedarf es einer emotionalen Ansprache, die an das Heimatgefühl der Rückkehrer appelliert oder die Sehnsucht der Städter aufgreift“, erklärt die Projektleiterin Sigrun Kreuser. Zudem sei es wichtig, den Betrieben der Region eine Möglichkeit zu geben, sich und ihre offenen Stellen zu präsentieren, damit ein „Matching“ von Angebot und Nachfrage zustande kommt.

Deshalb ist  Wendlandleben auf der Kulturellen Landpartie 2018 – dem größten selbstorganisierten Kulturfestival Norddeutschlands – an drei Standorten  vertreten: In Prießeck und Neu Darchau zeigt die Agentur neben einer Ausstellung u.a. zu den Themen Arbeiten, Wohnen und Leben im Wendland auch Videos junger Wendländer, im Rahmen der Kampagne „Wendepunkt.“. Ergänzt wird das Angebot in Prießeck durch „Sofagespräche“ über das Landleben mit Botschaftern der Region, wie Rebecca Harms (MdEP) oder dem Illustrator Wolf-Rüdiger Marunde, lokalen Arbeitgebern und den Wendepunkt.-Protagonisten. Zusätzlich wird es an allen drei Standorten Stellenbörsen geben.

Während der vergangenen 14 Monate haben Kreuser und ihr für PR und Medien zuständiger Kollege Arne Schrader bereits über 250 Anfragen von Rückkehr- und Zuzugswilligen bearbeitet, die größtenteils einer jüngeren Zielgruppe (unter 45 Jahre) angehören. Darüber hinaus konnte in Fragen der Schulwahl, außerschulischer Aktivitäten, der Wohnungssuche sowie bei zahlreichen weiteren Anliegen erfolgreich beraten werden.

Auch im Bereich „Vernetzung“ gab die Agentur vielfach Unterstützung und hat seit Dezember 2017 regelmäßig einmal im Monat mit dem „Wendland Einmaleins“ ein eigenes Kennenlern-Format für Zugezogene im Portfolio, das gut besucht ist. Zudem unterstützen Kreuser und Schrader die lokale Wirtschaftsförderung bei der Aufgabe, Schulabgänger an den Landkreis zu binden und bei der Beratung von Unternehmen (Außenauftritt, „Arbeitgebermarke“).

Als ein Fachkräfteprojekt des Landkreises Lüchow-Dannenberg, der Wirtschaftsförderung und der Süderelbe AG ist Wendlandleben für die Dauer von zwei Jahren durch Mittel des Europäischen Sozialfonds gefördert.


ÜBER DIE AGENTUR WENDLANDLEBEN
Die Agentur Wendlandleben ist erste Anlaufstelle für alle, die (wieder) Wendländer werden wollen und bietet Arbeitgebern im Landkreis Lüchow-Dannenberg eine Präsentationsplattform sowie Hilfe bei der Rekrutierung von Fachkräften.  Mit unseren kostenfreien Leistungen begleiten wir dein Ankommen im Wendland persönlich und individuell. Wir unterstützen mit Informationen und Kontakten zu Kernthemen wie Arbeit, Wohnen, Freizeit und Familie sowie einem breitgefächerten Netzwerk an der Schnittstelle von Industrie, Gewerbe und Dienstleistung, Verwaltung, Kreativszene und Landleben.
Durch diese Tätigkeiten vereinfachen wir hiesigen Unternehmen den Zugang zu jungen Fachkräften, vermitteln und bewerben Arbeitsplätze und fungieren als Multiplikator und Bindeglied. Die Agentur legt dabei einen Fokus auf die Region als Lebens- und Wirtschaftsstandort. Wendlandleben ist seit 2017 für den Landkreis unter dem Dach der Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg aktiv und als Modellprojekt im Rahmen der Allianz für Fachkräfte Nordostniedersachsen aus Fördermitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert.

PRESSEKONTAKT
Agentur Wendlandleben
Arne Schrader | PR/Medien
schraderwendlandleben.de
www.wendlandleben.de
05841 / 975409

Unternehmensportraits